Mittwoch, 5. Mai 2010

Inter uno titulo

Inter-Roma 1:0 also. Eine über weite Strecken spannende, immer umkämpfte Partie, in der Inter (was man übrigens schon vorher wusste) die physisch und technisch überlegene Mannschaft war, die Roma aber durchaus mithalten konnte, einige sehr schöne Kombinationen zeigte und jede Menge Chancen vergab. Bester Mann der Römer: Taddei. Inter ohne Lucio ist nicht ganz dieselbe, der Ausfall von Sneijder nach nur fünf Minuten kam hinzu.
Was von dieser Partie bleibt: Das Siegestor von Milito nach einem beeindruckenden Sprint von der Mittellinie, dem maradonesken Umschiffen zweier Gegenspieler, dem kraftvollen Abzug in die linke Ecke. Ein Traumtor, ein wunderbarer Spieler.
Und der Aussetzet von Totti. Nach einer Halbzeit auf der Bank trat der Roma-Kapitän nervös an und wurde von Minute zu Minute aggressiver und hysterischer. Sein Foul gegen Balotelli kurz vor Schluss ist unverzeihlich. Totti wurde vom Platz gestellt aber in der Kurve war seine fatale Botschaft sicher schon angekommen - dass man im Zweifel eben Balotelli verprügelt. Sehr, sehr übel. In einer Partie, zu deren Sicherheit angesichts drohender Krawalle 1500 Polizisten abgestellt wurden, kann man sich solche Ausfälle nicht erlauben. Es ist keine Schande, gegen Inter ein Finale zu verlieren - auf diese Weise wird es allerdings wirklich unwürdig. Totti war heute abend in jeder Beziehung eine Riesenenttäuschung für sein Publikum.
Balotelli hingegen hat seine blamable Vorstellung gegen Barcelona vergessen lassen. Für seine sehr ordentliche, konzentrierte Partie bekam er Applaus vom Publikum, von der Mannschaft, von Mourinho. Er wurde gegen Sneijder eingewechselt und hat seine Chance bestens genutzt.

Kommentare:

Heffer hat gesagt…

Totti hätte schon vorher mit Rot runtergemusst, als er einen am Boden liegenden Spieler mit dem Fuß gegen den Kopf getreten hat.
Zugegebenermaßen kann man kaum Tritt dazu sagen, aber das ist genauso eindeutig Rot.

birgit schönau hat gesagt…

Ja, das war ganz eindeutig Rot. Der Schiedsrichter hat es nicht gesehen aber auch in anderen Situationen (Burdisso-Balotteli, Samuel-Toni) Gnade vor Recht ergehen lassen. Insgesamt war die Atmosphäre im Stadion keine gute Werbung für eine eventuelle EM in Italien 2016.

jantjis hat gesagt…

Der Tritt Tottis war doch nach dem (Rot-) Foul an Balottelli oder?
Ich denke eh das der Capitano nächste Saison kein Coppa-Spiel machen darf.
Die Rote natürlich berechtigt und unnötig.

Heffer hat gesagt…

@jantis: ne, das war ein paar minuten vorher. Danach musste er ja vom Platz. Dem Balotelli waren sie die letzten 10 Minuten aber auch nicht mehr freundschaftlich gesinnt, wahrscheinlich hast du das einen oder mehrere Tritte beobachten können. :)

jantjis hat gesagt…

Ok das hab ich wohl verpeilt :)
Aber immerhin haben wir wohl den Gewinner der goldenen Himbeere fürs nächste Jahr. Glückwunsch Herr Materazzi :>

birgit schönau hat gesagt…

Bei der Himbeere für Marco Tapete Materazzi bin ich dabei.

Massimiliano Petrucci hat gesagt…

Schon von dem Moment an, in dem Burdisso Sneijder ausknockte, wusste ich, dass der gestrige Abend wenig mit Fußball zu tun haben könnte. Mourinho wird von einem Laser heimgesucht, Mexès spielt den Halbstarken, Materazzi den sterbenden Schwan usw. Totti setzte dem Trauerspiel die Krone auf und versetzte mir den x-ten Dolchstoß mitten ins Herz. In all den Jahren habe ich mit ihm gelitten und ebenso hat er mich immer wieder bitter enttäuscht. Auch weil ich in ihm ein Spiegelbild meiner selbst sehe. Wahrscheinlich zu großem im Stande, doch immer wieder sich selbst im Weg gestanden. Das geht über den Fußball hinaus, der sich in Italien immer wieder das Leben nimmt und dabei in ein bodenloses Loch stürzt.

birgit schönau hat gesagt…

Zu Großem berufen aber sich selbst im Weg - das trifft es wohl sehr gut. Man muss aber auch bedenken, dass Totti mittlerweile eine Firma ist. In Werbespots wird er mittlerweile stärker wahrgenommen als auf dem Platz. Und dazu passt diese ewige Opferrolle in martialischer Diktion ("Balotelli beleidigt mein Volk")einfach nicht. Und Selbstjustiz auf dem Platz ist ja sowieso indiskutabel. Würde Totti sich auch so auf jemanden werfen, der ihm den Parkplatz streitig macht? Im römischen Alltag erlebt man solche Aggressivität dauernd - warum sollen die Leute auch noch Eintritt dafür bezahlen?