Montag, 10. Mai 2010

Gens Totti

Seit Mittwoch kannte Rom kein anderes Thema als Tottis böses Foul gegen Balotelli im Pokalfinale gegen Inter. Sogar in der großen Caravaggio-Ausstellung auf dem Quirinal konnte man 80Jährige Damen angesichts des Baccus mit dem Früchtekorb flüstern hören..."was Totti da getan hat: Semplicemente terribile!" Es ist nicht so richtig übertrieben, wenn man behauptet, dass die Römer sich schämten für Totti. Dann kam der Sonntag mit Roma-Cagliari, letztes Heimspiel einer wirklich aufregenden Saison. Und die Leute gingen in Totti-Trikots ins Stadion. Zum Aufwärmtraining klang aus dem Stadionlautsprechern "Anch'io sono Francesco." Tottis Frau Ilary präsentierte ihre beiden Kinder wie Cornelia, Mutter der Gracchen. Sie hielt ein Spruchband hoch: "Totti diskutiert man nicht, den liebt man." Semplicemente incredibile!
Die Roma machte eine maue erste Halbzeit und irgendwann ging Cagliari in Führung. In Mailand gewann Inter gegen Chievo und es sah eine ganze Weile so aus, als hätten sie die Meisterschaft schon gewonnen. Dann kam Totti. Verschoss einen Riesenball frei vorm Tor und traf kurz darauf zum Ausgleich. Erwischte den Pfosten. Verwandelte einen Elfmeter in das Siegtor. Und da, spätestens da, hatte Rom Totti verziehen. Wo sind die Leute, die immer noch behaupten, Rom sei eine katholische Stadt? Die einzige römische Religion heißt Fußball und Totti ist ihr Prophet.

Kommentare:

Jacopo hat gesagt…

Hallo Birgit,

ich hätte da eine klitze kleine Bitte:

Nächstes Wochenende sind wir (meine Freundin, ein weiteres Pärchen und ich) in "bella Roma" und würden uns sehr gerne den letzten Spieltag der Serie A ansehen. Haben Sie eventuell einen Tipp für uns, wo wir uns das ganze in angenehmer Atmosphäre anschauen sollten? Vielleicht sogar ein Ort an dem auch die Konferenz läuft (nicht zwingend)...

Auch über eine Empfehlung für ein, zwei oder sogar drei nette "günstige" (wir sind Studenten :-)) Restaurants würden wir uns sehr freuen!

Wir sind in einem kleinen Appartment in Trastevere untergebracht, können aber dank der guten öffentlichen Anbindung überall hinfahren...

Ich freue mich auf Ihre Antwort!

Cari saluti e FORZA ROMA :-)

Jacopo & Co

birgit schönau hat gesagt…

Lieber Jacopo, in Trastevere kenne ich mich nicht so gut aus aber gut genug, um zu wissen, dass viele Restaurants dort ziemliche Abzocker sind. Günstiger ist es im Studentenviertel San Lorenzo oder in Pineto, das ist auch gerade sehr angesagt. In der Nähe vom Kolosseum kann ich Il Bocconcino in der Via Ostilia empfehlen oder Trattoria Morgana in der Via Mecenate. Was das Fußballgucken angeht, habe ich leider keinen Tipp - entweder bin ich im Stadion oder ich gucke zu Hause...

Jacopo hat gesagt…

Vielen Dank für die Tipps, ich werde hier ein Feedback geben wenn wir wieder zurück sind! Hoffentlich ist die Roma dann Meister ;-)

Grüße Jacopo